Ergotherapie bei uns
Ergotherapie bei uns

Ergotherapie bei uns

Wir arbeiten in unserer Praxis nach einem klientenzentrierten Therapieansatz. Im Mittelpunkt der Behandlung steht der Klient (Patient), mit seinen Bedürfnissen und seinen Wünschen. Gemeinsam mit dem Klienten, den Angehörigen und dem sozialen Umfeld werden die Therapieziele festgelegt und besprochen, wer etwas zur Lösung der Probleme beitragen kann. Die Therapie findet meist ein- bis zweimal pro Woche statt. Für einen positiven und vor allem raschen Therapieverlauf ist es deshalb unbedingt nötig, dass die Förderung und Intervention auch außerhalb der Therapiezeiten fortgesetzt wird.

Der Ablauf einer ergotherapeutischen Behandlung bei uns

Im Aufnahmegespräch werden die Probleme des Klienten besprochen, die Therapieziele festgelegt und mit der Befundung begonnen. Mit ergotherapeutischen Befundinstrumenten und standardisierten Testverfahren wird untersucht, wie auffällig die Probleme tatsächlich sind und ob eine ergotherapeutische Behandlung nötig ist. Mit den Klienten, bzw. bei Kindern den Eltern, werden die Ergebnisse besprochen und bei Bedarf der mögliche weitere Therapieablauf festgelegt. Der behandelnde Arzt bekommt einen Arztbericht und entscheidet dann über das Fortsetzen der Therapie.

Wir legen Wert auf möglichst kurze Therapiezeiten

Eine ausführliche Befundung hat sich als wichtiger Bestandteil der Therapie erwiesen. Zum Einen kann der tatsächliche Behandlungsbedarf festgestellt werden, zum Anderen kann durch eine Wiederholung der Testverfahren am Ende einer Behandlungsphase jederzeit überprüft werden, ob eine ausreichende Verbesserung stattgefunden hat. Somit wird die Therapiezeit möglichst kurz gehalten und es werden unnötig lange Therapien vermieden.

Wir setzen sehr viele Befundinstrumente bei der Behandlung
von Kindern und Erwachsenen ein:

Bei Kindern:
Tests zur Überprüfung der Motorik, der visuellen und auditiven Wahrnehmung, der Graphomotorik, der Malentwicklung und der Händigkeit, Screenings zur Überprüfung der Wahrnehmung und Sensomotorik, Entwicklungs- und Aufmerksamkeitstests.

Bei Erwachsenen:
Mobilitätstests, Aufmerksamkeits-, Belastungstests und Screenings zur Überprüfung der Hirnleistung.

Ständige Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen sind uns wichtig

Wir halten ständige Weiterbildungen für notwendig, um möglichst immer auf dem neuesten Stand der Ergotherapie und der medizinischen Forschung zu sein. Wir wollen unsere Klienten möglichst nach dem neuesten Stand der Medizinforschung behandeln.

Wir haben Zusatzqualifikationen in folgenden Therapienmethoden

Therapien für Kinder und Jugendliche:


Therapien für Erwachsene: